Israel-Spion nach 30 Jahren frei

Nach 30 Jahren Haft wegen Spionage für Israel ist der frühere US-Marineoffizier Jonathan Pollard am Freitag freigekommen. Israels Regierungschef Benjamin Netanjahu und einige seiner Amtsvorgänger hatten sich seit langer Zeit für die Freilassung eingesetzt. Der inzwischen 61-Jährige soll wegen Auflagen im Zusammenhang mit seiner Haftentlassung aber nicht nach Israel zu seiner Ehefrau ausreisen dürfen. Er gilt als Sicherheitsrisiko und darf die USA fünf Jahre lang nicht verlassen. Pollards Anwälte gingen nach US-Medienberichten unmittelbar nach der Freilassung erneut vor Gericht, um seine Bewährungsauflagen zu lindern.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.