Israelis Opfer von Anschlägen

Bei einem palästinensischen Anschlag im südlichen Westjordanland sind am Donnerstag nach Medienberichten ein Israeli getötet und mehrere weitere verletzt worden. Der Täter habe zunächst an einer Kreuzung nahe der Siedlung Alon Schvut mehrere Schüsse abgegeben, teilte die israelische Armee mit. Danach sei er in eine Gruppe von Passanten gerast. Sicherheitskräfte hätten auf das Auto geschossen und den Angreifer "neutralisiert".

Bei einer Messerattacke in Tel Aviv wurden am Donnerstag zwei weitere Israelis getötet, es gab einen Verletzten. Der palästinensische Attentäter sei gefasst worden, teilte der Polizeisprecher mit. Der Angreifer habe vor einem jüdischen Gebetsraum im Panorama-Gebäude im Süden der Stadt auf Menschen eingestochen. Nach Angaben der palästinensischen Nachrichtenagentur Maan stammte der Täter aus Hebron im Westjordanland. Seit Anfang Oktober sind damit 16 Israelis getötet worden. Rund 90 Palästinenser kamen ums Leben, die meisten von ihnen wurden bei eigenen Anschlägen erschossen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Politik (7296)Tel Aviv (104)November 2015 (9608)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.