Japans hartes Ringen um neue Doktrin

Japans hartes Ringen um neue Doktrin (dpa) Für viele ist es die Abkehr vom Pazifismus der Nachkriegszeit. Japans Regierung aber will die Sicherheitspolitik des Landes auf neue Gefahren - etwa aus China - ausrichten. Die entscheidende Parlamentsabstimmung am Donnerstag verlief turbulent. Oppositionelle versuchten energisch, ein Inkraftsetzen neuer Gesetze zur Stärkung des Militärs noch zu blockieren. Die rechtskonservative Regierung von Shinzo Abe wollte die bereits vom Unterhaus gebilligten Entwürfe am
Für viele ist es die Abkehr vom Pazifismus der Nachkriegszeit. Japans Regierung aber will die Sicherheitspolitik des Landes auf neue Gefahren - etwa aus China - ausrichten. Die entscheidende Parlamentsabstimmung am Donnerstag verlief turbulent. Oppositionelle versuchten energisch, ein Inkraftsetzen neuer Gesetze zur Stärkung des Militärs noch zu blockieren. Die rechtskonservative Regierung von Shinzo Abe wollte die bereits vom Unterhaus gebilligten Entwürfe am selben Tag auch durch die zweite Kammer bringen. Ob dies gelang, war zunächst unklar. Bild: dpa
Weitere Beiträge zu den Themen: Politik (7296)Tokio (145)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.