Kanzlerin unterstützt Vökermord-Erklärung zu Armeniern
Merkel: Ja, aber

Kanzlerin Angela Merkel unterstützt die Einordnung der Massaker an den Armeniern im Osmanischen Reich vor 100 Jahren als Völkermord. Sie befürchtet durch eine entsprechende deutsche Haltung aber, dass Versöhnungsgespräche zwischen der Türkei als Nachfolgestaat des Osmanischen Imperiums und Armenien dadurch nun belastet werden. Das machte sie am Dienstag in einer Sitzung der Unionsfraktion nach Teilnehmerangaben deutlich. Demnach sagte die CDU-Politikerin, manchmal führe Druck von außen wieder zu einer Verhärtung der Positionen. Der Bundesregierung sei sehr an einem Klärungsprozess zwischen der Türkei und Armenien gelegen. Österreich hat am Dienstag die Gräueltaten als Völkermord bezeichnet. "Aufgrund der historischen Verantwortung ... ist es unsere Pflicht, die schrecklichen Geschehnisse als Genozid anzuerkennen und zu verurteilen", erklärte das Parlament in Wien.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.