Kind stirbt durch Brandbombe

Dieses 18 Monate alte Kind starb nahe Nablus durch eine Brandbombe. Hinter der Tat sollen militante israelische Siedler stecken. Bild: dpa
Bei einem Brandanschlag im Westjordanland ist ein palästinensisches Kleinkind getötet und seine Familie schwer verletzt worden. Als Täter vermuten israelische Sicherheitsbehörden militante Siedler. Nach Angaben der israelischen Armee kamen mindestens zwei Vermummte am frühen Morgen in das Dorf Duma zwischen Nablus und Ramallah. Sie schlugen Fenster ein und warfen Brandbomben in die Gebäude. Dabei erlitt ein 18 Monate altes Kind so schwere Brandverletzungen, dass es starb. Vater und Mutter des getöteten Kindes schwebten in Lebensgefahr. Die israelische Regierung verurteile den terroristischen Akt. Palästinenserpräsident Mahmud Abbas sprach von einem "Verbrechen gegen die Menschlichkeit".
Weitere Beiträge zu den Themen: Politik (7296)Nablus (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.