Kinderfeuerwehr zählt nach zehn Monaten zwölf Mädchen und Buben
In aktiven Dienst hineinwachsen

Kommandant Markus Nickl (links) kann stolz auf seine Kinderfeuerwehr sein. Bild: jzk
Die Kinderfeuerwehr der Kötzersdorfer Brandschützer ist noch kein Jahr alt, aber schon fester Bestandteil des Vereins. Vorsitzender Peter Hautmann freute sich in der Jahreshauptversammlung (wir berichteten), dass ihr inzwischen zwölf Mitglieder angehören.

Im Namen der Betreuerinnen verlas Irene Nickl ihren Jahresbericht. Seit der Gründung am 1. Mai habe es für die Mädchen und Buben neun Treffen zu verschiedenen Themenschwerpunkten gegeben. Für diese Aktivitäten brachten die Betreuerinnen 72 Stunden und die Aktiven der Wehr 36 Stunden auf. Genau schilderte Nickl den Verlauf einer zweistündigen Übungsstunde. "Dabei dürfen natürlich der Spaß und die Geselligkeit nicht zu kurz kommen", meinte sie. Eine Aufräumtruppe säubere selbstständig das Feuerwehrhaus und spüle das Geschirr ab.

Im laufenden Jahr liege der Schwerpunkt auf der kindgerechten Hinführung zum Feuerwehrdienst durch die Aktiven. Ein gemeinsamer Ausflug, Zelten und eine Nikolausfeier sollen dazu beitragen, dass der spätere Übertritt in die Feuerwehr zur Selbstverständlichkeit werde. Irene Nickl dankte den Eltern und bat sie, mit gutem Beispiel voranzugehen und ihren Kindern immer wieder die Wichtigkeit und die Bedeutung des Feuerwehrdienstes zu erklären.

Übungen mit Kemnath

"Im Moment haben wir einen Jugendlichen bei uns in der Jugendfeuerwehr", teilte Jugendwart Philipp Richter mit. Im September komme dann Nachwuchs aus der Kinderfeuerwehr. Bei den gemeinsamen Übungen mit der Kemnather Jugendfeuerwehr standen Knoten-, Fahrzeug und Gerätekunde, Löschaufbau, Erste Hilfe und Notruf auf dem Ausbildungsplan. Auch am 24-Stunden-Tag der Kemnather Jugendwehr nahmen die Kötzersdorfer teil. Sven Nickl bestand die "Jugendflamme" und den "Wissenstest Stufe 2" mit sehr gutem Ergebnis. Zusammen mit dem Kemnather Nachwuchs seien unter anderem ein Eishockeyspiel in Weiden besucht und das Polizeipräsidium in Bayreuth besichtigt worden.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.