Kirchen eröffnen Fastenaktionen
Kurz notiert

Osnabrück/Leipzig.(dpa) Mit festlichen Gottesdiensten in Osnabrück und Leipzig haben die Kirchen am Sonntag ihre diesjährigen bundesweiten Fastenaktionen gestartet. Im Mittelpunkt der Aktion des katholischen Hilfswerks Misereor stehen der Klimawandel und seine sozialen und ökologischen Auswirkungen. Die Evangelische Kirche ruft mit ihrer Aktion zu einem positiven Blick auf sich selbst und die Umwelt auf.

89 Jungen im Südsudan entführt

Juba/Nairobi.(dpa) Im ostafrikanischen Krisenland Südsudan haben bewaffnete Kämpfer mindestens 89 minderjährige Jungen entführt. Augenzeugen berichteten, dass uniformierte Männer einen Ort nahe der Stadt Malakal Haus für Haus durchsucht und alle Jungen im Alter ab 13 Jahren verschleppt hätten. Es gilt als möglich, dass die Jungen zwangsweise als Kindersoldaten rekrutiert werden. Welche Gruppierung hinter der Entführung steckt, war zunächst unklar. Der Südsudan versinkt seit Ende 2013 im Chaos. Damals eskalierte in dem erst zwei Jahre zuvor unabhängig gewordenen Land ein politischer Machtkampf, der schließlich in einen ethnisch motivierten Bürgerkrieg mündete.

Zweidrittelmehrheit in Ungarn dahin

Veszprem.(dpa) Die Regierungspartei Fidesz von Ministerpräsident Viktor Orban hat ihre Zweidrittelmehrheit im Parlament verloren. Bei der Nachwahl in der westungarischen Stadt Veszprem errang der Oppositionskandidat Zoltan Kesz das entscheidende Mandat. Erforderlich wurde die Nachwahl, weil der bisherige Mandatsträger Tibor Navracsics als EU-Kommissar nach Brüssel ging. Mit der Zweidrittelmehrheit konnte Fidesz die Verfassung nach Belieben ändern. Orbans Fidesz-Fraktion verfügte seit 2010 über diese "Super-Mehrheit".
Weitere Beiträge zu den Themen: Politik (7296)Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.