Kirchensteuer auf Rekordniveau

Die katholische und die evangelische Kirche in Deutschland haben 2014 einen neuen Rekord bei den Kirchensteuereinnahmen erzielt. Das gaben die Pressestellen der Deutschen Bischofskonferenz in Bonn und der evangelischen Kirche in Deutschland in Hannover bekannt. Demnach übersprangen die Einnahmen bei der katholischen Kirche mit rund 5,68 Milliarden Euro zum dritten Mal in Folge die Fünf-Milliarden-Grenze. Gegenüber 2013 bedeutet das ein Plus von 4,24 Prozent. Die EKD verzeichnete erstmals Einnahmen von mehr als 5 Milliarden Euro, was einem Plus von 4,8 Prozent entspricht.
Weitere Beiträge zu den Themen: Politik (7296)Hannover (520)Bonn (591)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.