Kita-Streik unbefristet

Im bundesweiten Kita-Streik ist auch nach fast zwei Wochen kein schnelles Ende in Sicht. "Dieser Streik wird fortgesetzt, unbefristet, bis ein annehmbares Ergebnis vorliegt", sagte Verdi-Chef Frank Bsirske am Mittwoch in Fulda nach einer Konferenz von Streikdelegierten aus ganz Deutschland. Dabei waren nach Gewerkschaftsangaben rund 330 Teilnehmer, die einstimmig für weitere Streiks stimmten.

Verhandlungen mit der Arbeitgeberseite sind zurzeit nicht verabredet. Bsirske sagte: "Wir haben es mit Arbeitgebern zu tun, die toter Mann spielen." Laut Verdi legten allein am Mittwoch 40 000 Beschäftigte die Arbeit nieder. In der Vorwoche seien es 150 000 Mitarbeiter gewesen. Mancherorts fordern nun Eltern ein schnelles Ende des Ausstands und mehr Kompromissbereitschaft.
Weitere Beiträge zu den Themen: Politik (7296)Fulda (27)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.