Koalition für weitere Verbreitung in kleineren Unternehmen
Betriebsrente stärken

Berlin. Zur Bekämpfung von Altersarmut will die Koalition die Betriebsrente stärken. Besonders in kleinen und mittleren Unternehmen solle die betriebliche Altersvorsorge weiter verbreitet werden, teilte Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles (SPD) am Freitag in Berlin mit. Es reiche nicht, das Rentenniveau zu stabilisieren, sagte der CDU-Sozialexperte Peter Weiß. Union und SPD hatten eine große Rentenreform zur Sicherung der Altersvorsorge angekündigt. Konkrete Vorschläge zur betrieblichen Altersvorsorge finden sich in Gutachten, die nun das Arbeits- und das Finanzministerium veröffentlichten. Mehrere Unionsabgeordnete um Weiß legten ein eigenes Konzept vor. Rund 60 Prozent der Beschäftigten haben eine Anwartschaft auf Betriebsrenten. Künftig sollten es 80 Prozent sein, sagte Weiß. Geringverdiener könnten künftig mittels eines Förderbetrags gezielter unterstützt werden. Das Finanzministerium befürwortet einen entsprechenden Vorschlag von Experten.

Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.