Kölner Stadt-Anzeiger
Pressestimmen

Die Zeitung schreibt zur Debatte um eine freiwillige Rente mit 70:

In vielen Berufen, in denen Nachwuchs fehlt, sind die Voraussetzungen, bis 68, 70 oder gar 72 weiterzumachen, nicht vorhanden. Dachdecker, Bauarbeiter, Möbelpacker oder Altenpfleger haben häufig große Schwierigkeiten, nur bis zur Frühverrentung mit 63 durchzuhalten. Ähnliches gilt für 230 000 Berufskraftfahrer und 175 000 Krankenpflegekräfte, die in den kommenden Jahren ausscheiden und eine große Lücke in den Betrieben reißen werden. Fazit: Die Rente mit 70 schadet niemand, aber nutzt nur wenigen.

Freie Presse

Das Blatt aus Chemnitz merkt zur Rente mit 70 an:

(Es kommt) darauf an, Möglichkeiten zu schaffen, die eine Flexibilisierung der Arbeit im Leben erlauben. Denkbar sind viele Bausteine: Teilzeit- und Ruhephasen für Eltern, wenn die Kinder klein sind, Sabbaticals, um zum Beispiel eine Fortbildung zu machen oder auf Weltreise zu gehen und neue Kraft zu tanken. Schließlich wäre ein gesetzlich einheitlich vorgegebenes Renteneintrittsalter obsolet. Sein Handeln, seine Erfahrung, seine Ideen kann und sollte der Mensch bis zum hohen Alter einbringen dürfen. Es bliebe einzig eine Mindestanzahl an Beitragsjahren als Voraussetzung für eine volle Rente.

Die Welt

Die Zeitung aus Berlin meint zur neuen Masche der Menschenhändler auf dem Mittelmeer:

Die EU-Grenzschutzagentur Frontex bezeichnet den Trend zum Flüchtlings-Geisterschiff als "neuen Grad der Grausamkeit". ... Doch wenn die Sprecherin der EU-Grenzschutzagentur das "Multimillionengeschäft" mit Menschenleben beklagt, das derzeit die größte Wachstumsbranche im Mittelmeerraum darstellt, dann kann der moralisierende Tonfall nicht darüber hinwegtäuschen, dass die Lage auch das Resultat einer zu kurzsichtigen europäischen Flüchtlingspolitik ist Und ja, es könnte nicht schaden, wenn irgendjemand einen Gedanken daran verschwenden würde, wie man den Menschen in Syrien politisch helfen könnte.
Weitere Beiträge zu den Themen: Politik (7296)Januar 2015 (7957)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.