Kölner Stadt-Anzeiger
Pressestimmen

Die Zeitung zum Gedenken an Bombardierung Dresdens:

Bundespräsident Gauck verwies auch mit Blick auf jüngere Konflikte darauf, dass Aussöhnung nicht kommen kann, wenn Wunden offengehalten und Ressentiments kultiviert werden. All das haben die meisten Dresdner und ihre Partner in den von Deutschen vernichteten Städten lange überwunden. Dass in der Stadt Deutsche gemeinsam mit Briten, Polen, Russen und Bürgern aus vielen anderen Ländern der Opfer gedenken, ist ein Zeichen für die Fähigkeit der Menschen, Hass zu überwinden. Es ist ein beruhigendes Zeichen aus einer Stadt, von der zuletzt so verstörende Botschaften ausgegangen sind.

Stuttgarter Zeitung

Das Blatt zur Rolle Deutschlands in der Weltpolitik:

Merkel nimmt die Verantwortung, die ihr aufgedrängt wird, an. Ihre Diplomatieoffensive war angesichts der auseinanderdriftenden Vorstellungen diesseits und jenseits des Atlantiks ein Ritt auf der Rasierklinge. Gewonnen ist damit noch nichts, aber auch nicht alles verloren. Der nächste Kraftakt steht an, wenn die Waffenruhe zerschossen werden sollte. Dann muss Europa die USA davon überzeugen, dass eine drastische Verschärfung der Sanktionen mehr bewirken kann als eine militärische Drohgebärde. Es wird wieder auf Merkels und Steinmeiers Verhandlungstaktik ankommen. So ist das in der Weltpolitik: Wer Verantwortung sucht, findet sie womöglich - und wird sie so schnell nicht los.

Münchner Merkur

Die Zeitung zu Griechenland:

Unprofessionalität wird in Brüssel gnadenlos bestraft. Monatelang konnten sich Alexis Tsipras und seine Leute auf die Machtübernahme in Athen vorbereiten. Doch als es ernst wurde, waren Griechenlands neue starke Männer blank. Jetzt sitzen Tsipras, Varoufakis & Co. also in den Baumkronen ihrer wolkigen Versprechungen und müssen versuchen, ohne totalen Gesichtsverlust von dort wieder herunterzuklettern. Tsipras' Zusage, nun doch mit der Troika zu reden, die aber nicht so heißen darf, über ein Hilfsprogramm, das aber ebenfalls nicht so heißen darf, ist Europas neue Lachnummer.
Weitere Beiträge zu den Themen: Politik (7296)Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.