Kommentar zur Wahl in Meck-Pom
Die coole Merkel taugt nicht zur Hysterie

Anhänger von Bundeskanzlerin Merkel verfolgen wollen cool bleiben. (Foto: dpa)

Geologen haben kürzlich vorgeschlagen, das vom Menschen geprägte Zeitalter Anthropozän zu benennen. Hysterozän wäre passender. Bürger, Politiker und (soziale) Medien überbieten sich gerade gegenseitig bei der Dramatisierung des Banalen.

Da wird jeder Wahlerfolg einer unerwünschten Partei zum Debakel, ein Land mit 1,6 Millionen Einwohnern zum Schreck-Pomm. Was hat die Kommentatoren reihenweise so verblüfft? Die Mecklenburger haben sich weitgehend an die Prognosen gehalten, gut 20 Prozent der Wähler (insgesamt 167 000) im mit 12 Milliarden Euro verschuldeten Ostseeländchen haben wie erwartet Protest gewählt - egal, ob es viele Flüchtlinge gibt im Land oder nicht.

Hubert Aiwanger ist sich, wenn auch nur bei der Gillamoos-Gaudi, nicht zu schade, der vermeintlichen Wahlverliererin Angela Merkel zu unterstellen, "dass sie immer noch für die Stasi unterwegs ist". Da verwechselt er etwas: Die Stasi war dazu da, unfreie Menschen einzusperren, nicht gefährdete Flüchtlinge reinzulassen.

Die Magedeburger AfD verlangte von der Landesregierung eine Statistik zu politisch motivierter Kriminalität in Sachsen-Anhalt: Das Ergebnis - in absoluten Zahlen: 1749 rechts motiviert, 230 links motiviert, 15 von Ausländern - ließ sie in der Schublade verschwinden. Taugt nicht zur Hysterisierung!

Zurück zu den Fakten: Es gibt genügend Probleme, die man nicht erfinden muss - wir könnten in bessere Bildung, Infrastruktur und Polizeipräsenz investieren. Es gibt auch bei uns Armut und Ungerechtigkeit. Aber: Wir leben nicht im Krisengebiet, sondern in einem Land, in dem Lebensrisiken abgesichert sind, in dem man auch krude Ansichten frei äußern kann - und in dem eine Kanzlerin ziemlich unhysterisch regiert. Wie cool ist das denn?

juergen.herda@derneuetag.de
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.