Kommersant
Pressestimmen

Zum G7-Gipfel schreibt die russische Tageszeitung:

Die Anführer der G7 entfernen sich von einer Zusammenarbeit mit Moskau. Zum zweiten Mal hintereinander ist der Gipfel ohne Teilnahme des russischen Präsidenten Wladimir Putin gelaufen. Aber seine Abwesenheit störte ihn nicht dabei, trotzdem die Hauptperson des Treffens zu sein. Die Anführer der westlichen Mächte haben zum ersten Mal seit dem Zusammenbruch der Sowjetunion ihr Hauptaugenmerk darauf gerichtet, einen Plan der Gegenwehr gegen Moskau auszuarbeiten. Ohne Russland gehen die G7 in eine neue Qualität über. Aus einer Vereinigung, die die Probleme der Weltwirtschaft und der Entwicklung löst, wird sie zu einem Institut für die Festigung der Ideologie und der Wertvorstellungen der westlichen Welt ... Dabei hat Russland längst zu verstehen gegeben, dass es selbst keine Neuauflage des G8-Formats anstrebt.

Kapital Daily

Zum Ausgang der Parlamentswahl in der Türkei schreibt die bulgarische Zeitung:

Die Hoffnungen des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan, größere Vollmachten zu erhalten, wurden vorerst gedämpft ... Erdogan, der der bekannteste, aber auch umstrittenste Führer der gegenwärtigen Türkei ist, hoffte, dass seine Partei AKP überzeugend gewinnen würde. Das hätte es ihm erlaubt, die Verfassung zu ändern und zu einer Präsidentenrepublik nach dem Modell Frankreichs und der USA überzugehen. Stattdessen soll die AKP nun erstmals seit fast 13 Jahren mit einer Koalition regieren.

Landeszeitung

Das Blatt aus Lüneburg merkt zur Wahl in der Türkei an:

Die für eine Verfassungsänderung hin zu einer Präsidialdemokratie notwendige Zweidrittelmehrheit war für die Regierungspartei AKP außerhalb der Reichweite, weil die kurdische HDP nicht zuletzt mit Leihstimmen aus dem AKP-Lager locker die Zehn-Prozent-Hürde nahm. Vielen AKP-Anhängern dürfte nämlich eine Zukunft als machtlose Jubelperser eines modernen osmanischen Sultans wenig verlockend vorgekommen sein.
Weitere Beiträge zu den Themen: Politik (7296)Koalition (5296)Juni 2015 (7771)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.