Kuh nimmt Polizist auf die Hörner

Seine Schutzweste hat einen Polizisten vor schlimmeren Verletzungen durch eine wild gewordene Kuh bewahrt. "Die Kuh stand drei Meter vor mir, rannte plötzlich auf mich los und nahm mich auf die Hörner", sagte der 51-Jährige am Sonntag. Das Tier war zuvor bei Waiblingen (Baden-Württemberg) von der Weide geflüchtet. Beim Versuch, die Kuh einzufangen, wurden am Samstag ein Bauarbeiter, zwei Polizisten und zwei Anwohner leicht verletzt. Schließlich betäubte ein Tierarzt das Tier. Auf Anweisung des Besitzers tötete ein Metzger die Kuh schließlich.
Weitere Beiträge zu den Themen: Politik (7296)Waiblingen (5)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.