Kuwait: Attentäter aus Saudi-Arabien

Behörden haben den Attentäter identifiziert, der bei einem Selbstmordanschlag auf eine schiitische Moschee in Kuwait am Freitag 27 Menschen getötet hat. Der Mann habe die Staatsbürgerschaft Saudi-Arabiens gehabt, teilte das Innenministerium am Sonntag mit. Nach Angaben der staatlichen Nachrichtenagentur Kuna war der Täter erst am Tag des Anschlags mit dem Flugzeug in Kuwait-Stadt gelandet. Das Innenministerium betonte, es werde weiterhin nach Komplizen gesucht. Bereits am Samstag war dem Ministerium zufolge der Fahrer des Mannes festgenommen worden. Nach Berichten des Nachrichtenkanals Al-Arabija vom Samstag haben die Behörden insgesamt 18 Tatverdächtige in Gewahrsam genommen. Die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) hatte sich zu dem Angriff auf das Freitagsgebet bekannt.
Weitere Beiträge zu den Themen: Politik (7296)Kuwait (4)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.