Launiger Abschied: Klaus Wowereit dankt seinen "Sponsoren"

Launiger Abschied: Klaus Wowereit dankt seinen "Sponsoren" (dpa) Klaus Wowereit hat bei seiner letzten Bundesratssitzung als Berlins Regierender Bürgermeister seinen "Sponsoren" gedankt. Mit launigen Worten sagte der SPD-Politiker in Bezug auf die Geberländer Bayern, Hessen und Baden-Württemberg: "Vielen Dank an meine Sponsoren, Herrn Seehofer, Herrn Bouffier und Herrn Kretschmann." Berlin arbeite daran, auch einmal Geberland im Länderfinanzausgleich zu werden, damit es wieder etwas zurückgeben könne. Vo
Klaus Wowereit hat bei seiner letzten Bundesratssitzung als Berlins Regierender Bürgermeister seinen "Sponsoren" gedankt. Mit launigen Worten sagte der SPD-Politiker in Bezug auf die Geberländer Bayern, Hessen und Baden-Württemberg: "Vielen Dank an meine Sponsoren, Herrn Seehofer, Herrn Bouffier und Herrn Kretschmann." Berlin arbeite daran, auch einmal Geberland im Länderfinanzausgleich zu werden, damit es wieder etwas zurückgeben könne. Vor allem aus Bayern gab es immer wieder Kritik am Finanzgebaren der hoch verschuldeten Hauptstadt. Der Bundesratspräsident, Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU), sagte zum Abschied des derzeit dienstältesten Länderregierungschefs, was Berlin heute ausmache, sei auch untrennbar mit Wowereit verbunden. "Der Kollege Wowereit war und ist ein besonderes Stück Berlin. Er ist eine Type. ... Er hat alles drauf: von Charme bis schnoddrig, von brüsk bis liebreizend. Das haben wir in vielen Verhandlungen erlebt." Bild: dpa
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.