Linksparteien wollen Macht

Portugals linke Opposition will die künftige Minderheitsregierung von Ministerpräsident Pedro Passos Coelho zu Fall bringen und selbst die Macht übernehmen. Die Sozialistische Partei beschloss in Lissabon die Einreichung eines "Ablehnungsantrags" gegen Passos im Parlament nach dem Beginn der neuen Legislaturperiode in den kommenden Tagen. Passos war von Staatspräsident Aníbal Cavaco Silva im Amt des Ministerpräsidenten bestätigt worden, obwohl sein Mitte-Rechts-Bündnis bei der Parlamentswahl die absolute Mehrheit verloren hatte. Im Falle einer Ablehnung seines Regierungsprogramms durch eine einfache Mehrheit der Abgeordneten müsste Passos laut Verfassung zurücktreten.
Weitere Beiträge zu den Themen: Politik (7296)Lissabon (121)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.