Lübecker Nachrichten
Pressestimmen

Zu den Ereignissen vor 25 Jahren in Leipzig schreibt die Zeitung:

Die Feier der Wiedervereinigung können wir den Festrednern überlassen. Aber das Gedenken an die Leipziger Montagsdemos sollte uns allen etwas wert sein, weil es uns an den wichtigsten Grundsatz der Demokratie erinnert: Die Bürger übernehmen die Verantwortung, und sie brauchen dafür keine Gewalt und keinen charismatischen Führer, sondern nichts als ihren Mut.

Berliner Zeitung

Zum Kampf der Kurden gegen die Terrormiliz IS in Syrien schreibt die Zeitung:

Assad einzubinden, hieße, den Bock zum Gärtner zu machen. Bleiben die Kurden. Ihre Verteidigungskräfte sind das, was die US-Militärs immer fordern - gut ausgebildet, hochmotiviert und effektiv. Sie wollen mit dem Westen kooperieren und wären sofort handlungsfähig. Tausende Kurden stehen in der Türkei bereit, sich dem Kampf der syrischen Kurden anzuschließen.

El País

Die spanische Zeitung beschäftigt sich mit dem Verhalten der Türkei zu den Kämpfen im Nachbarland Syrien:

Die militärische Stärke des IS und die Zurückhaltung der Türkei gefährden den Zusammenhalt der Allianz gegen den Dschihadismus. Der türkische Präsident Erdogan liegt mit seiner Haltung falsch. Die Gefahr eines totalitären Kalifats an der Grenze eines Landes, das der EU beitreten will, sollte wichtiger sein als innenpolitische Manöver und persönliche Ambitionen."
Weitere Beiträge zu den Themen: Politik (7296)Oktober 2014 (9311)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.