Mali: Tote bei Geiselnahme

Bei einer Geiselnahme in Mali sind nach UN-Angaben mindestens zwölf Menschen ums Leben gekommen. Am Samstag beendeten Militär und Polizei den bewaffneten Überfall auf mehrere Hotels in Sévaré nordöstlich der Hauptstadt Bamako. Nach Angaben der UN-Friedensmission in Mali, kamen bei dem Vorfall auch fünf Mitarbeiter der Vereinten Nationen ums Leben, darunter vier Ausländer. Bewaffnete Angreifer hatten drei von Ausländern frequentierte Hotels überfallen und sich dort mit mehreren Geiseln verschanzt .Zu dem Anschlag bekannte sich zunächst niemand. In Mali wird vermutet, dass Islamisten für die Tat verantwortlich sind.
Weitere Beiträge zu den Themen: Politik (7296)Bamako (8)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.