Mann stirbt bei Wohnhausbrand
Brandursache unklar

Bild: Rosner
Marktredwitz. (tr) Bei einem Brand in einem Mehrfamilienhaus in der Goethestraße in Marktredwitz (Landkreis Wunsiedel) ist Freitagnacht der 56-jährige Wohnungsinhaber ums Leben gekommen. Eine weitere Bewohnerin konnte von der Feuerwehr rechtzeitig mit der Drehleiter gerettet werden.

Gegen 21.30 Uhr ging bei der Rettungsleitstelle Hochfranken die Erstmeldung über das Feuer ein. Ein Großaufgebot der Marktredwitzer Feuerwehr und umliegender Wehren sowie Einsatzkräfte des Rettungsdienstes und der Polizei eilten zum Brandort. Insgesamt beteiligten sich an die 100 Einsatzkräfte an der Rettungs- und Löschaktion.

Als die Feuerwehr eintraf, schlugen bereits Flammen aus mehreren Fenstern, weshalb auch eine Drehleiter zum Einsatz kam. Während eine ältere Dame aus ihrer Wohnung im ersten Stock über die Drehleiter gerettet werden konnte, kam für einen Mann jede Hilfe zu spät. Ein Notarzt konnte nur noch dessen Tod feststellen.

Die 75-jährige Frau kam in ein Krankenhaus. Eine 43-Jährige konnte unverletzt ihre Wohnung verlassen. Der Verbleib weiterer Bewohner war zunächst unklar, so dass Spezialisten der Feuerwehr nach ihnen suchten. Relativ schnell stellte sich heraus, dass niemand weiter in dem Anwesen war.

Der in Mitleidenschaft gezogene Gebäudetrakt ist derzeit nicht bewohnbar. Der Schaden dürfte nach ersten Schätzungen mehrere zehntausend Euro betragen. Die Kripo Hof hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.