Mehr Väter nutzen Kinderpflegegeld
Kurz notiert

Hamburg.(dpa) Wenn ihr Kind krank ist, bleiben immer mehr Väter zu Hause. Innerhalb der letzten fünf Jahre habe sich ihr Anteil nahezu verdoppelt, teilte die DAK-Krankenkasse in Hamburg mit. Rund 90 000 DAK-Versicherte reichten 2014 Anträge für das sogenannte Kinderpflege-Krankengeld ein, fast 20 Prozent der Antragsteller waren Väter. 2009 waren es nur 10 Prozent. In Bayern stellten 1300 der versicherten Männer Antrag auf Kinderpflege-Krankengeld. Das sind 15,4 Prozent der 9000 gestellten Anträge. Im Jahr 2007 waren es den Angaben nach noch 8 Prozent.

Krisen bedrohen Pressefreiheit

Berlin. (KNA) Finnland, Norwegen und Dänemark schneiden bei der Pressefreiheit im weltweiten Vergleich am besten ab. Das geht aus dem aktuellen Ranking von "Reporter ohne Grenzen" hervor. Auf den letzten Plätzen der in Berlin präsentierten "Rangliste der Pressefreiheit" liegen wie im vergangenen Jahr Eritrea, Nordkorea und Turkmenistan. Für die Liste wurden Daten aus 180 Staaten und Regionen von Oktober 2013 bis Oktober 2014 ausgewertet. Deutschland findet sich mit Platz 12 im oberen Mittelfeld der EU-Staaten wieder. Wegen vieler Krisenherde habe sich die Lage für Medienschaffende insgesamt deutlich verschlechtert, so der Vorstandssprecher von "Reporter ohne Grenzen", Michael Rediske.

Energy-Drinks nur noch für Erwachsene?

Berlin.(dpa) Die SPD im Bundestag will durchsetzen, dass Energy-Drinks nicht länger an Jugendliche unter 18 Jahren verkauft werden. Dafür soll das Jugendschutzgesetz geändert werden, wie die verbraucherpolitische Sprecherin Elvira Drobinski-Weiß sagte. 250 Milliliter Energy-Brause enthalten im Durchschnitt 80 Milligramm Koffein, etwa so viel wie zwei Tassen Filterkaffee oder anderthalb Espresso.

Gabriel genehmigt U-Boote für Ägypten

Kiel.(dpa) Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel hat den Bau weiterer U-Boote für Ägypten durch die Kieler Werft ThyssenKrupp Marine Systems genehmigt. Er sehe keine Probleme bei diesem Rüstungsgeschäft, sonst hätte er nicht gerade die Herstellungsgenehmigung erteilt, sagte er in Kiel bei einem Besuch der Werft. Das Geschäft dürfte ein Volumen von deutlich über 500 Millionen Euro haben.
Weitere Beiträge zu den Themen: Politik (7296)Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.