Mit der Kippa durch Kreuzberg

Mit der Kippa durch Kreuzberg (epd) Pause am türkischen Imbiss: Als Zeichen für religiöse Vielfalt sind der Vorsitzende des Zentralrats der Muslime in Deutschland, Aiman Mazyek (rechts), und der jüdische Publizist Rafael Seligmann gemeinsam durch Berlin spaziert. Seligmann trug die traditionelle jüdische Kippa, Mazyek eine muslimische Gebetskappe. Erst vor kurzem hatte der Präsident des Zentralrates der Juden in Deutschland, Josef Schuster, Juden davor gewarnt, in überwiegend von Muslimen bewohnten Stad
Pause am türkischen Imbiss: Als Zeichen für religiöse Vielfalt sind der Vorsitzende des Zentralrats der Muslime in Deutschland, Aiman Mazyek (rechts), und der jüdische Publizist Rafael Seligmann gemeinsam durch Berlin spaziert. Seligmann trug die traditionelle jüdische Kippa, Mazyek eine muslimische Gebetskappe. Erst vor kurzem hatte der Präsident des Zentralrates der Juden in Deutschland, Josef Schuster, Juden davor gewarnt, in überwiegend von Muslimen bewohnten Stadtvierteln die Kippa zu tragen. Bild: dpa
Weitere Beiträge zu den Themen: Politik (7296)Berlin (7520)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.