Mit Einsatzstock und Pfefferspray überwältigt
Patient bedroht Klinikpersonal

Blaulicht Polizei
Neumarkt. Ein 65-jähriger Mann aus Mittelfranken bedrohte in der Nacht von Samstag auf Sonntag im Klinikum Neumarkt das Klinikpersonal und die eingesetzten Polizeibeamten mit einem Messer. Er konnte überwältigt und einem Fachklinikum zugeführt werden. Gegen 00:40 Uhr informierte das Klinikpersonal darüber, dass sich ein Patient in einer psychischen Ausnahmesituation befinde und mit einem Messer in der Hand das Personal bedrohei.

Als sich dieser auch gegen die sofort zum Klinikum beorderten Beamten wandte und mit dem Messer bedrohte, gelang es den Einsatzkräften, den Mann mittels Einsatzstock und Pfefferspray zu überwältigen. Dabei erlitt der 65-Jährige, der nicht auf polizeilichen Anweisungen reagierte, leichte Verletzungen an Arm und Kopf. Die Beamten als auch das Klinikpersonal blieben unverletzt.

In Absprache mit der Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth erfolgte für den Mann, der in polizeiliche Obhut genommen wurde, noch am Sonntag die Unterbringung in einer Fachklinik.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.