"Mopo"-Brand: Verdächtige frei

Zwei nach dem Brandanschlag auf die "Hamburger Morgenpost" festgenommene Männer sind wieder frei. "Ein Tatverdacht konnte letztlich nicht erhärtet werden", teilte eine Polizeisprecherin am Montag mit. Die beiden 35 und 39 Jahre alten Männer waren am frühen Sonntagmorgen vor der Polizei geflüchtet und anschließend festgenommen worden. Unbekannte hatten am frühen Sonntagmorgen von einem Hinterhof aus mehrere Steine und mindestens einen Brandsatz in das Archiv der Boulevardzeitung geworfen. Die "Mopo" hatte nach dem Terroranschlag in Paris islamkritische Karikaturen des Satiremagazins "Charlie Hebdo" nachgedruckt.
Weitere Beiträge zu den Themen: Politik (7296)Hamburg (1951)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.