Nato demonstriert mit Speerspitze Stärke im Osten

Nato demonstriert mit Speerspitze Stärke im Osten (dpa) Deutschland unterstützt die Pläne der USA zur Stationierung von schwerem Militärgerät im Osten der Nato. "Es ist eine angemessene, defensive Maßnahme", sagte Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) am Donnerstag am Rande der ersten Gefechtsübung der neuen schnellen Eingreiftruppe der Nato in Polen. Die Bundeswehr nahm mit 350 Soldaten sowie 20 Ketten- und rund 80 Radfahrzeugen des Panzergrenadierbataillons 371 aus Marienberg in Sachsen an
Deutschland unterstützt die Pläne der USA zur Stationierung von schwerem Militärgerät im Osten der Nato. "Es ist eine angemessene, defensive Maßnahme", sagte Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) am Donnerstag am Rande der ersten Gefechtsübung der neuen schnellen Eingreiftruppe der Nato in Polen. Die Bundeswehr nahm mit 350 Soldaten sowie 20 Ketten- und rund 80 Radfahrzeugen des Panzergrenadierbataillons 371 aus Marienberg in Sachsen an der "Noble Jump" (Prächtiger Sprung) genannten Übung teil. Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg will die mögliche Aufrüstung in den östlichen Mitgliedstaaten bei einem Verteidigungsministertreffen in der nächsten Woche zum Thema machen. Die USA erwägen, Militärgerät bis hin zu Kampfpanzern für etwa 5000 Soldaten in Länder wie Polen, Rumänien oder ins Baltikum zu verlegen. Bild: dpa
Weitere Beiträge zu den Themen: Politik (7296)Sagan (2)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.