Neatkariga Rita Avize
Pressestimmen

Die lettische Tageszeitung kommentiert den Streit zwischen Polen und Russland um den 70. Jahrestag des Weltkriegsendes:

Der Vorschlag des polnischen Präsidenten, den 70. Jahrestag ... am 8. Mai in Danzig auf der Westerplatte zu begehen, hat in Russland einen Hysterie-Anfall verursacht, das Polen erneut beschuldigt, zu versuchen, "die Geschichte umzuschreiben". Wer wird in diesem Streit gewinnen - der polnische Versuch, eine Alternative zu Russlands vor Chauvinismus strotzenden Siegesfeiern auf dem Roten Platz zu schaffen? Oder wird Russland allein feiern?

Aftenposten

Die norwegische Zeitung aus Oslo meint zur Debatte über Waffenlieferungen an die Ukraine:

Das ukrainische Heer verfügt über große Mengen altes Material aus Sowjetzeiten, nicht aber über moderne Waffen. Auf seiner Wunschliste stehen ... moderne Radar- und Kommunikationsausrüstung, Drohnen zur Überwachung und panzerbrechende Waffen. ... Westliche Waffenlieferungen können den Konflikt auf eine neue Ebene heben und zu einer größeren Konfrontation mit Russland führen. Bevor das geschieht, müssen alle Möglichkeiten für eine diplomatische Lösung ausgelotet werden.

Der Standard

Zum Mord der Terrormiliz Islamischer Staat an dem jordanischen Kampfpiloten Muas al-Kasasba meint die Wiener Zeitung:

Es ist viel zu früh, um zu prognostizieren, ob der unfassbare Ritualmord an Kasasba eine Gegenreaktion hervorrufen wird, die helfen könnte, diesen Alptraum zu beenden. Aber der große Identifikationsfaktor mit dem jungen arabischen "Helden und Märtyrer" lässt Hoffnung zu. "Wir alle sind Muas" lautet nun der Slogan in Jordanien. Charlie strahlt aus, wenngleich anders als erwartet.

Neue Presse

Die Zeitung aus Hannover befasst sich mit der Karenzzeit für Regierungsmitglieder:

Politiker, die nicht mehr aktiv sind und ihren womöglich kargen Parlamentsraum gegen ein hoch dotiertes Lobby-Büro eintauschen, haben einen absolut legitimen Anspruch auf diesen Schritt. .. Bleibt die Frage des faden Beigeschmacks. Die wird auch der dürftige Gesetzesentwurf nicht beantworten können. ... In den Hinterzimmern werden kurzerhand neue Pläne geschmiedet.
Weitere Beiträge zu den Themen: Politik (7296)Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.