Neue Ermittlung zu Buback-Mord

Die Bundesanwaltschaft hat 37 Jahre nach dem Mord an Generalbundesanwalt Siegfried Buback neue Ermittlungsverfahren gegen sieben Ex-RAF-Terroristen eingeleitet. Wegen des Verdachts der Verabredung oder Beihilfe zum Mord an Buback werde gegen drei Frauen und vier Männer ermittelt, berichtete die "Bild"-Zeitung.

Buback, sein Fahrer und ein Justizbeamter waren 1977 in Karlsruhe erschossen worden. Wer die beiden Attentäter waren, konnte das Oberlandesgericht Stuttgart nicht klären. Die frühere RAF-Terroristin Verena Becker war wegen Beihilfe 2012 zu vier Jahren Haft verurteilt worden.
Weitere Beiträge zu den Themen: Politik (7296)Berlin (7520)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.