Neue Regierung in Athen steht

Der neue griechische Regierungschef Alexis Tsipras hat in seinem Kabinett zwei scharfen Kritikern der Sparpolitik die Zuständigkeit für Finanzen gegeben. Der Ökonom Giannis Varoufakis (53) soll als Finanzminister Verhandlungen mit den internationalen Geldgebern führen, teilte ein Regierungssprecher am Dienstag in Athen mit. Giannis Dragasakis (66) wird als stellvertretender Regierungschef die Aufsicht über den gesamten Bereich Finanzen und Wirtschaft haben und auch an den Verhandlungen mit den Geldgebern teilnehmen.

Verteidigungsminister wird Panos Kammenos, der Chef der Unabhängigen Griechen und Koalitionspartner in der Links-Rechts-Regierung. EU-Parlamentspräsident Martin Schulz will aus erster Hand erfahren, was Alexis Tsipras genau plant. Aus diesem Grund reist er am Donnerstag nach Athen. Die Euro-Partner lehnen einen neuen Schuldenschnitt für Griechenland ab.
Weitere Beiträge zu den Themen: Politik (7296)Koalition (5296)Athen (476)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.