Neuntklässler in Deutsch und Englisch „Spitze“
Bayern ganz vorn

Berlin. Spitzenreiter Bayern, Aufsteiger Schleswig-Holstein und Sachsen, Verlierer Baden-Württemberg, Schlusslichter Bremen und Berlin - so lassen sich die Ergebnisse eines Vergleichstests für die Schulfächer Deutsch und Englisch in der 9. Klasse zusammenfassen.

Die Studie - eine Ergänzung zum internationalen Pisa-Test der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung - vergleicht aktuelle Daten mit dem ersten Neuntklässler-Test in Deutsch und Englisch von 2008/2009. Bayern platziert sich im Fach Deutsch wie schon vor acht Jahren durchweg unter den besten Drei, bei der Rechtschreibung sogar deutlich vor Sachsen und Schleswig-Holstein. Sachsen belegt den Spitzenplatz in den Bereichen Lesen und Zuhören.

Auch in der Fremdsprache (Hör- und Leseverständnis) schaffen Bayern und Schleswig-Holstein Top-Ergebnisse, über dem bundesdeutschen Durchschnitt in Englisch liegen teilweise Hamburg, Hessen, und Nordrhein-Westfalen. An dem Test nahmen diesmal mehr als 37 000 Mädchen und Jungen der 9. Jahrgangsstufe aus über 1700 Schulen teil. Der Report wird am Freitag offiziell in Berlin vorgestellt.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.