Noch vier Wochen bis zum EU-Referendum
Briten machen mobil

London. Das offizielle Wahlkampflager der Brexit-Befürworter in Großbritannien hat sich wegen eines Ryanair-Angebots an Scotland Yard gewandt. Der Vorwurf: Ryanair besteche Wähler, damit sie beim EU-Referendum am 23. Juni für einen Verbleib des Landes in der Europäischen Union stimmen.

Hintergrund ist ein Angebot der Fluggesellschaft, Passagiere am 22. und 23. Juni für knapp 20 Euro nach Großbritannien zu bringen. Beworben hatte Ryanair die Rabattaktion mit dem Slogan: "Flieg nachhause, um für den Verbleib zu stimmen."

Beinahe 300 Schauspieler, Schriftsteller und Künstler aus Großbritannien - darunter Benedict Cumberbatch, Keira Knightley, John le Carré und Vivienne Westwood - haben sich unterdessen in einem offenen Brief für einen Verbleib ihres Landes in der EU ausgesprochen. In den bisherigen Umfragen zum britischen EU-Referendum zeichnet sich ein denkbar knappes Ergebnis ab.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.