Nordwest-Zeitung
Pressestimmen

Die Zeitung aus Oldenburg kommentiert zur Familiensynode:

Was am Ende dieser Synode bleibt, trifft wohl am besten der Satz des Vorsitzenden der Deutschen Bischofskonferenz, Kardinal Reinhard Marx: "Es sind keine Türen geschlossen worden, sondern es sind Türen geöffnet worden." Ob die Kirche durch diese Türen geht, liegt nun in den Händen von Papst Franziskus.

La Stampa

Die Turiner Tageszeitung meint zur Familiensynode im Vatikan:

Zwischen Konservativen und Reformern hat die Kirche der Letzteren gewonnen. Und was wird nun passieren? Das ist die Frage, die sich viele stellen nach der Verabschiedung des Abschlussdokuments der Familiensynode, das Übereinstimmungen für Konservative und für Reformer enthält. Erstere haben dafür gesorgt, das Wahlergebnis auf ein Minimum herunterzutreiben und dafür, dass im Text noch nicht einmal das Wort "Kommunion" auftaucht, weshalb sie ihn als wenig bedeutsam herunterspielen können.

Passauer Neue Presse

Die Tageszeitung schreibt zum Ergebnis der Familiensynode:

Steht die Tür für wiederverheiratet Geschiedene nur "einen Spalt weit offen"? Nein, die Tür steht sperrangelweit offen - das garantieren schon die beteiligten Personen. Mit Kardinal Kasper als renommiertem Theologen der Barmherzigkeit ist ein enger Berater des Papstes mit im Boot, mit Kardinal Müller als dem Glaubenspräfekten das "dogmatische Gewissen" des Pontifex, und mit Kardinal Schönborn, dem Ratzinger-Schüler und Netzwerker, der Architekt des nun gefundenen Kompromisses, dessen Chancen als Papabile durch diese diplomatische Meisterleistung nicht geringer geworden sein dürften.

Neue Zürcher

Zur Synode im Vatikan merkt die Schweizer Zeitung an:

Die Synode war mit hohen Erwartungen befrachtet, viele Katholiken in unseren Breiten werden nun zwangsläufig enttäuscht sein. Beim Umgang mit wiederverheirateten Geschiedenen findet sich der durchaus erstaunliche Konsens der deutschen Sprachgruppe, die bisherige Praxis der Kirche infrage zu stellen, nur teilweise wieder.
Weitere Beiträge zu den Themen: Politik (7296)Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.