Nusra-Front in Syrien auf Vormarsch

Anhänger der mit Al-Kaida verbündeten Nusra-Front haben die Stadt Idlib erobert. Die Islamisten hätten am Sonntag die Kontrolle über das Stadtgebiet gehabt, meldete die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte. Nur vereinzelt hätten Soldaten des Regimes von Präsident Baschar al-Assad außerhalb der Stadt noch geschossen. Idlib gilt als wichtige Verbindungsstelle zwischen der Hauptstadt Damaskus und dem umkämpften Aleppo im Norden des Landes. Bei den Gefechten seien mehr als 100 Kämpfer getötet worden. Die Islamisten hätten zudem Dutzende Soldaten gefangen genommen. Die Nusra-Front gilt neben dem Assad-Regime und der Terrormiliz Islamischer Staat als drittstärkste Kraft im syrischen Bürgerkrieg.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.