Obst- und Gartenbauvereins (OGV) Wernersreuth - Obstbaumpflanzung in Ottengrün
Kornell-Kirsche statt Elsbeere

Die anwesenden Geehrten Ludwig Schnurrer, Roswitha Schmeller, Walter Brucker und Hermann Fischer (von links) zusammen mit den beiden Vorsitzenden Christine Böhm und Heidi Fischer (obere Reihe), Bürgermeister Klaus Meyer sowie Kreisfachberaterin Manuela Pappenberger (von rechts). Bild: fsc

Die Obstbaumpflanzung in Ottengrün war Ziel eines "Ortstermins". Dort sollte festgestellt werden, welche Arbeiten zur Erhaltung und Verschönerung dieser sehr natürlichen Anlage notwendig sind.

Heidi Fischer, Vorsitzende des Obst- und Gartenbauvereins (OGV) Wernersreuth, erinnerte in ihrem Rückblick bei der Jahreshauptversammlung noch einmal an diese Aktion. Zu dem Treffen im Gasthaus Eckstein war nahezu die Hälfte des derzeit 111 Mitglieder gekommen (wir berichteten bereits). Der Bericht der Vorsitzenden dokumentierte eindrucksvoll, wie sehr die Mitglieder das Jahr über engagiert sind und sich für das Gemeinwohl einbringen.

Rund um das Bürgerhaus hatte eine kleinere Gruppe einen "Pflegegang" absolviert damit das mitgestaltete Gemeinschaftswerk in Schuss bleibt. Die Veranstaltungen zum "Tag der offenen Gartentür" wurden von den Mitgliedern in verschiedener Weise genutzt, um sich zu informieren und Anregungen zu suchen. Die in Wernersreuth gepflanzte Elsbeere sei leider nicht angewachsen, berichtete Heidi Fischer, weshalb Vorstandsmitglieder mit einer "Kornell-Kirsche" Ersatz beschafft und eingepflanzt hatten. Natürlich wurde auch die Kreisversammlung in Erbendorf besucht, wobei der damalige Vortrag "Minze und Melisse" auf viel Interesse gestoßen sei. Erstmals sei man auf eine Herbstwanderung gegangen, die rund15 Mitglieder rund um Rotzendorf geführt hatte.

3700 Liter Saft

Die Hauptaktion des OGV sei wieder das Obstpressen gewesen. In 2014 konnten an acht Terminen knapp 3700 Liter Saft gepresst werden. Neben der guten Arbeit der dafür Verantwortlichen habe der Erlös auch der Vereinskasse gut getan. Einer Einladung des OGV Poxdorf/Forchheim folgend beteiligte sich eine Abordnung an einem Besuch in Poxdorf/Thüringen, wo ebenso ein Baum gepflanzt wurde wie im Jahr vorher in Poxdorf/Neualbenreuth. Die Gartenfreunde aus dem Landkreis Forchheim suchen im Vorfeld des 700-jährigen Bestehens ihrer Gemeinde alle Orte mit Namen "Poxdorf" auf (wir berichteten). Zu dieser Festlichkeit ist der OGV Wernersreuth eingeladen und wird am 21. Juni seinen Vereinsausflug dorthin unternehmen.

Schnittkurs schöner Erfolg

Ein schöner Erfolg sei der Obstbaum-Schnittkurs im Kurpark Sibyllenbad gewesen. Rund 60 Männer, Frauen und Kinder hätten die in Zusammenarbeit mit dem Fremdenverkehrsverein und der Gästeinformation initiierten "Arbeitsstunden" genutzt und sich wertvolle Tipps von Kreisfachberater Harald Schlöger und hiesigen "Obstbaumspezialisten" geholt. (Info-Kasten)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.