Paketfahrer attackiert: Zweiter Räuber noch flüchtig
Überfall: Polizei fasst mutmaßlichen Täter

Symbolbild: dpa
Amberg. (san) Die Räuber waren am Freitag, 5. Juni, gegen 3 Uhr plötzlich an der Poststelle am Kaiser-Ludwig-Ring aufgetaucht. Mit dem Messer in der Hand drohte einer dem Paketfahrer, der gerade mit dem Verladen beschädigt war.

Einen Tatverdächtigen hat die Kripo Amberg nun festgenommen: einen 22-Jährigen aus Amberg. Nach Angaben der Polizei waren aufwendige Ermittlungen des Fachkommissariats K 2 vorausgegangen. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft erließ das Amtsgericht Haftbefehl gegen den mutmaßlichen Räuber, der jetzt in der JVA Amberg in Untersuchungshaft sitzt. Nach einem zweiten, an der Tat beteiligten Mann wird noch intensiv gefahndet. Der Unbekannte wurde laut Polizei als scheinbar 30 Jahre alt, etwa 1,80 Meter groß und von kräftiger Statur beschrieben. Bekleidet war der Räuber, der zur Tatzeit eine offensichtlich frische Gesichtsverletzung im Bereich von Auge und Nase hatte, mit einer blauen Jeans und weißem Oberteil.

Die Kripo hat zwischenzeitlich auch die Beute ermittelt: Die bestellten Waren, die sich in den geraubten Paketen befanden, haben einen Wert von 400 Euro. Das Opfer, ein 44-jähriger Rumäne, war bei dem Überfall unverletzt geblieben.

Wer Hinweise auf den Raub oder auf eine Person, zu der die Beschreibung passt, geben kann, soll sich an die Kriminalpolizei Amberg, 09621/890-0, wenden.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.