Papst besetzt Top-Posten neu

Papst Franziskus hat wichtige Führungspositionen in der katholischen Kirche neu besetzt. So wird der bisherige Leiter des obersten Gerichtshofs des Vatikans, Kurienkardinal Raymond Leo Burke, abgelöst. Burke wird vom bisherigen "Außenminister" des Kirchenstaats, dem Franzosen Dominique Mamberti, ersetzt. Mambertis Nachfolger im Staatssekretariat wird der bisherige Vatikanbotschafter in Australien, der Brite Paul Richard Gallagher. Das teilte der Vatikan am Samstag mit.

Burke wird Patron des Souveränen Malteserordens. Er gehörte zu jenen fünf hochrangigen Kardinälen, die sich im Vorfeld der viel beachteten Familiensynode gemeinsam gegen Zugeständnisse der Kirche an geschiedene Katholiken ausgesprochen hatten. Zu seinen Mitstreitern gehörte auch der Präfekt der vatikanischen Glaubenskongregation, Gerhard Ludwig Müller.
Weitere Beiträge zu den Themen: Politik (7296)Rom (393)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.