Polizei nimmt Verdächtigen fest (aktualisiert)
Kassiererin mit Messer bedroht

In der Pesserlstraße rückten mehrere Streifenwagen an. Ein Verdächtiger wurde festgenommen. Er soll nach einem Ladendiebstahl Kassiererinnen eines Supermarktes mit dem Messer bedroht haben. Bild: hfz
Schwandorf. (ch) Ein Ladendieb hat am Mittwoch gegen 8 Uhr Kassiererinnen eines Supermarktes in der Paul-von-Denis-Straße mit dem Messer bedroht. Verletzt wurde niemand. Die Polizei wurde am Mittwoch gegen 8 Uhr wegen des räuberischen Diebstahls alarmiert.

Wie eines der Opfer des Angriffs dem NT berichtete, hatte sie mit einer Kollegin einen Ladendieb erwischt, der offenbar mehrere Artikel gestohlen und in einen Rucksack gesteckt hatte. Der Mann ergriff die Flucht, die Kassiererinnen folgten ihm auf den Parkplatz auf dem ehemaligen Tonwarenfabrikgelände. "Wir hatten ihn schon fast, da hat er uns plötzlich mit dem Messer bedroht", sagte die Frau gegenüber dem NT. Verletzt wurde niemand, der Supermarkt-Mitarbeiterin steckte aber der Schreck auch zwei Stunden nach dem Angriff noch in den Knochen.

In der Pesserlstraße und am Bahnhof rückten nach dem Alarm mehrere Streifenfahrzeuge an. Im Zuge der sofort eingeleiteten Fahndung wurde ein Verdächtiger festgenommen und zur Schwandorfer Inspektion gebracht. Die Ermittlungen hat die Kriminalpolizei Amberg übernommen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.