Polizei Weiden: Zahlreiche Einbrüche in Bäckereien in der nördlichen Oberpfalz
Wieder Einbrüche in Bäckereien

Symbolbild: dpa

Weiden/Amberg. Im Laufe der vergangenen Nacht (Dienstag auf Mittwoch, 23. September) suchten bislang Unbekannte erneut mehrere Bäckereifilialen in der nördlichen Oberpfalz heim und entwendeten dabei einen Tresorwürfel sowie Bargeld. Das teilte die Polizei am Mittwochnachmittag mit.

Die Vorgehensweise sei immer die selbe gewesen, schreibt die Polizei in einer Pressemitteilung: "Mit Gewalt hebeln beziehungsweise drücken die Täter die Schiebetüren der Geschäfte auf, gehen zielgerichtet die Tresore an und entwenden sie oder brechen sie noch vor Ort auf, um den Inhalt zu entwenden."

Während der vergangenen zwei Wochen hat es bereits sechs Einbrüche dieser Art gegeben, zuletzt in der vergangenen Nacht in der Leimbergerstraße in Weiden. Die Täter erbeuteten hier einen zweistelligen Eurobetrag, der in einem versperrten Tresor deponiert war. Den Tresorwürfel ließen sie laut Polizei zurück.

Weitere Einbrüche aus dieser Nacht:

In Windischeschenbach, Neustädter Straße, entwendeten die Täter einen Tresorwürfel, der jedoch leer war. In Neustadt/WN suchten sie eine Bäckereifiliale in der Inneren Flosser Straße heim. Die Täter hebelten den Tresorwürfel auf, wurden jedoch nicht fündig, da dieser ebenfalls leer war. Im Landkreis Tirschenreuth, in der Hauptstraße in Wiesau, waren sie aktiv. Hier fanden sie einen geöffneten, leeren Tresor vor und zogen unverrichteter Dinge wieder ab.

Die ermittelnde Kripo Weiden bittet Zeugen, die im Laufe der vergangenen Nacht im Umfeld der oben genannten Tatorte verdächtige Beobachtungen gemacht haben, sich unter der Rufnummer 0961/401-290 zu melden.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.