Polizei will Einbrecher stoppen - Auf der Flucht festgenommen (aktualisiert)
Schüsse vor TÜV-Station

Der Einbrecher war in die Geschäftsstelle des TÜV (Bild rechts) im Gewerbepark Teublitz eingedrungen. Auf der Flucht fuhr er mit dem Auto auf Polizeibeamte zu. Die gaben mehrere Schüsse ab. Bild: Götz

Teublitz. (ch) Polizeibeamte gaben am Dienstagmorgen in Teublitz Schüsse ab, nachdem ein fliehender Einbrecher mit dem Auto auf sie zugefahren war. Der Mann konnte zunächst entkommen. Ein 26-jähriger Verdächtiger wurde im Zuge der Fahndung in der Nähe seiner Arbeitsstelle in der Straubinger Straße in Regensburg festgenommen. Verletzt wurde niemand.

Gegen 5.10 Uhr wurde die Polizei von einem Passanten informiert, dass in der Prüfstelle des TÜV im Gewerbepark offenbar ein Einbrecher unterwegs sei. Mehrere Streifenwagen eilten zum Tatort, Beamte umstellten das Gebäude. Der Einbrecher rannte aus dem Haus, sprang in sein BMW Cabrio und wollte fliehen. Dabei fuhr er auf Polizeibeamte zu. Diese gaben mehrere Schüsse ab. Es sei noch zu klären, ob es sich nur um Warn- oder auch um gezielte Schüsse gehandelt habe. „Meinen Informationen nach haben die Beamten auch auf das Fahrzeug geschossen“, sagte Präsidiums-Sprecher Stefan Hartl.Weder die eingesetzten Beamten noch der mutmaßliche Täter seien verletzt.

Großfahndung nach Täter

Dem Täter gelang vorerst die Flucht, eine Großfahndung wurde eingeleitet. In Regensburg wurde nach Angaben der Polizei wenig später ein 26-jähriger Deutscher als dringend Tatverdächtiger in seinem Fluchtfahrzeug festgenommen. Der Mann stammt aus Regenstauf und sei schon mehrfach polizeilich in Erscheinung getreten, bestätigte das Polizeipräsidium Oberpfalz. Er habe bei der Festnahme keinen Widerstand geleistet.

Kriminalpolizei Amberg übernimmt Ermittlungen

Die Kriminalpolizei Amberg hat die Ermittlungen übernommen. Der Verdächtige wurde vernommen und habe den Einbruch eingeräumt, hieß es am Dienstag nachmittag seitens der Polizei. Das Fluchtfahrzeug wurde sichergestellt und wird spurentechnisch untersucht. Ob der Täter bei dem Einbruch Beute gemacht hat, ist noch unklar.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.