Poroschenko: "Kleinster Fehltritt kann tödlich sein"
Angst vor Invasion

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) empfängt den französischen Präsidenten François Hollande (links) und den ukrainischen Präsidenten Petro Poroschenko. Bild: dpa
Der ukrainische Präsident Petro Poroschenko hat Truppenverstärkungen zur Abwehr prorussischer Separatisten angekündigt. Der Ukraine drohe immer noch eine großangelegte Invasion, sagte Poroschenko bei einer Militärparade zum Jahrestag der Unabhängigkeit am Montag in Kiew. Der kleinste Fehltritt könne tödlich sein. "Wir sind für Frieden, aber keine Pazifisten", sagte Poroschenko. "Der Unabhängigkeitskrieg ist noch im Gang."

Wie viele Soldaten er zusätzlich in die Ostukraine senden wird, behielt Poroschenko für sich. Er sagte, Russland habe an der Grenze etwa 50 000 Soldaten stationiert und noch immer 9000 Soldaten in der Ostukraine. Zudem hätten die Russen die Rebellen mit rund 500 Panzern und 400 Geschützen ausgerüstet. Poroschenko sagte, Russland hüte sich davor, eine offene Invasion durchzuführen und entwickle stattdessen eine andere Strategie. Diese sehe vor, Zwietracht in der Ukraine zu säen und dadurch ihre Beziehungen zu ihren westlichen Verbündeten zu ruinieren.

Der russische Außenminister Sergej Lawrow sagte, Poroschenkos Aussagen über russische Soldaten seien "unbegründet und skrupellos". Die damalige Sowjetrepublik Ukraine hatte am 24. August 1991 ihre Unabhängigkeit erklärt. An der Parade am Montag nahmen Tausende Soldaten teil. Sie marschierten mit Gewehren durch die Innenstadt.

Poroschenko reiste am Montag zu einem Treffen mit Bundeskanzlerin Angela Merkel und dem französischen Staatspräsidenten François Hollande nach Berlin. Dabei bekräftigten die drei, dass der in Minsk vereinbarte Waffenstillstand umgesetzt werden müsse. Moskau entsandte keinen Vertreter nach Berlin, kündigte aber an, die Zusammenkunft genau zu beobachten.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.