Prag im Zentrum der Spionage
Kurz notiert

Prag.(dpa) Der tschechische Geheimdienst BIS hat vor einer intensiven Spionagetätigkeit Russlands in dem EU- und Nato-Mitgliedsland gewarnt. Die Zahl der in Prag unter diplomatischem Deckmantel operierenden russischen Geheimdienstagenten sei weiter "extrem hoch", hält der BIS in seinem Jahresbericht fest. Auch China hat seine Spionagetätigkeit in Tschechien nach Erkenntnissen des Geheimdienstes zuletzt ausgeweitet.

Israel provoziert mit weiteren Siedlungen

Tel Aviv.(dpa) Israel hat den Bau von 1000 weiteren Wohnungen im arabischen Osten Jerusalems angekündigt. Rund 400 sollen in Homa und 600 weitere in Har Schlomo errichtet werden. Zudem sollen zwölf Straßen gebaut werden, die auch von Palästinensern genutzt werden sollen. Die Palästinenser beklagen, Israel wolle so in dem Teil der Stadt, den sie als künftige Hauptstadt beanspruchen, Fakten schaffen und ihn systematisch vom Westjordanland abtrennen.

Uruguay muss in die Stichwahl

Montevideo.(dpa) Über den künftigen Präsidenten Uruguays wird am 30. November in einer Stichwahl entschieden. Der Sozialist Tabaré Vazquez (74) gewann am Sonntag zwar die Wahl mit großem Vorsprung, verfehlte jedoch die nötige absolute Mehrheit. Auf dem zweiten Platz landete der konservative Kandidat Luis Lacalle Pou (41).
Weitere Beiträge zu den Themen: Politik (7296)Oktober 2014 (9309)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.