Presseball diesmal ohne AfD

Berlin. Der diesjährige Bundespresseball findet ohne Politiker der Alternative für Deutschland (AfD) statt. "Wir müssen jedes Jahr neu entscheiden, wen wir zum Presseball einladen", zitiert das Magazin "Der Spiegel" den Vorsitzenden der Bundespressekonferenz, Gregor Mayntz. "In diesem Jahr gehört die AfD zu jenen, die wir nicht eingeladen haben." Gründe wurden nicht genannt. Zu der Feier am 25. November im Berliner Hotel Adlon werden rund 2300 Medienmacher und Politiker erwartet. Im vergangenen Jahr waren die AfD-Vorsitzende Frauke Petry und ihr Lebensgefährte, der nordrhein-westfälische AfD-Landesvorsitzende Marcus Pretzell, mit dabei.

Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.