Pressestimmen

Schwäbische Zeitung

Das Blatt schreibt zur Enzyklika des Papstes:

Eigenartigerweise scheint mit zunehmender Säkularisierung der Bischof von Rom an globaler Autorität zu gewinnen. Die Sehnsucht nach einer unbestechlichen, glaubwürdigen, über jeder Tagespolitik und jedem nationalen Interesse stehenden Vaterfigur scheint in dem Maße größer zu werden, in dem die Welt insgesamt verwirrender wird.

Frankfurter Rundschau

Die Zeitung meint dazu:

Der Mensch soll sich die Erde untertan machen? Ja, meint Papst Franziskus, aber doch nicht so. In seiner Umwelt-Enzyklika ... findet er deutliche Worte. Raus aus den fossilen Energien, ein Ende des Ex-und-Hopp-Konsumismus, mehr Verantwortung der Reichen in den Industrieländern für die Armen, die die Folgen des Raubbaus ... am stärksten spüren und sich kaum dagegen schützen können. Also endlich das richtige Wort zur richtigen Zeit.
Weitere Beiträge zu den Themen: Politik (7296)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.