Proteste gegen Hinrichtungen

Proteste gegen Hinrichtungen (dpa) Indonesien hat weltweite Proteste ignoriert und acht zum Tode verurteilte Drogenschmuggler hingerichtet. Nur die Demonstrationen in Manila (unser Bild) hatten Erfolg: Eine Philippinerin ist in letzter Minute doch nicht vor das Erschießungskommando gestellt worden. Bei den Hingerichteten handelt es sich um einen Brasilianer, einen Indonesier, zwei Australier und vier Nigerianer. Ihre Regierungen hatten in den vergangenen Wochen vergeblich Gnadengesuche eingereicht. Austr
Indonesien hat weltweite Proteste ignoriert und acht zum Tode verurteilte Drogenschmuggler hingerichtet. Nur die Demonstrationen in Manila (unser Bild) hatten Erfolg: Eine Philippinerin ist in letzter Minute doch nicht vor das Erschießungskommando gestellt worden. Bei den Hingerichteten handelt es sich um einen Brasilianer, einen Indonesier, zwei Australier und vier Nigerianer. Ihre Regierungen hatten in den vergangenen Wochen vergeblich Gnadengesuche eingereicht. Australien drohte mit Konsequenzen, falls das Urteil vollstreckt werde. Bild: dpa
Weitere Beiträge zu den Themen: Politik (7296)Jakarta (9)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.