Proteste gegen Nicaragua-Kanal
Kurz notiert

São Paulo.(epd) Unter lautstarken Protesten haben in Nicaragua die Arbeiten an dem umstrittenen Pazifik-Atlantik-Kanal begonnen. Präsident Daniel Ortega gab bei einer feierlichen Zeremonie in der Hauptstadt Managua den Startschuss für das Megaprojekt. Gleichzeitig protestierten Tausende Bauern gegen den Bau, weil sie die Zerstörung ihrer Lebensgrundlage befürchten. Die etwa 300 Kilometer lange Wasserstraße soll dem Panama-Kanal Konkurrenz machen.

China: Soldaten in den Südsudan

Peking.(dpa) Mit einer Spezialeinheit für den Südsudan will China erstmals bewaffnete Soldaten auf eine UN-Friedensmission schicken. Das kündigte die amtliche Nachrichtenagentur Xinhua an. 700 Soldaten sollten im Südsudan die UN-Truppen verstärken. Nie zuvor habe China Infanterieeinheiten auf eine UN-Mission geschickt. Bereits im Januar sollen 180 Soldaten in den Südsudan geflogen werden, berichtete Xinhua. Die restlichen Einsatzkräfte sollen im März folgen. Peking verfolgt im Südsudan auch eigene Wirtschaftsinteressen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Politik (7296)12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.