Putins Liste

Die Liste mit russischen Einreiseverboten umfasst 89 Politiker, Beamte und Militärs aus 17 der 28 EU-Mitgliedsstaaten. Vor allem Vertreter jener Länder finden sich auf der Liste, die sich besonders kritisch gegenüber Russland gezeigt haben. So gilt das Verbot für 18 Personen aus Polen. Auch zahlreiche Amtsträger aus den baltischen Staaten finden sich auf der Liste: 8 aus Estland, 7 aus Litauen und 5 aus Lettland.

Aus Deutschland werden 8 Namen genannt. Darunter sind der stellvertretende Vorsitzende der CDU/CSU-Fraktion im Bundestag, Michael Fuchs, der CDU-Außenpolitiker Karl-Georg Wellmann, die Grünen-Europapolitiker Rebecca Harms und Daniel Cohn-Bendit, der CSU-Politiker Bernd Posselt und die Staatssekretärin im Verteidigungsministerium, Katrin Suder. Auch der Generalsekretär des EU-Ministerrats, Uwe Corsepius - der künftige Europa-Berater von Kanzlerin Angela Merkel - und der Inspekteur der Luftwaffe, Generalleutnant Karl Müllner, stehen auf der Liste.

Großbritannien hat 9 Namen auf der Liste - etwa der ehemalige Außenminister Malcolm Rifkind. Ebenfalls auf dem Index: der frühere belgische Premierminister Guy Verhofstadt sowie Tschechiens Ex-Außenminister Karel Schwarzenberg. Schwarzenberg hatte im März 2014 das Verhalten Russlands gegenüber der Ukraine mit dem Hitlers gegenüber der Tschechoslowakei 1938 verglichen. (dpa)
Weitere Beiträge zu den Themen: Politik (7296)Juni 2015 (7771)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.