Reform der Erbschaftsteuer
Widerstand der Länder

Berlin. Die vom Bundesverfassungsgericht bis Ende Juni angemahnte Reform der Erbschaftsteuer droht am Widerstand der Länder zu scheitern. Die Länder sprachen sich am Donnerstag in Berlin auf Druck von SPD und Grünen mehrheitlich dafür aus, die Gesetzespläne der schwarz-roten Koalition zur steuerlichen Begünstigung von Firmenerben abzulehnen und den Vermittlungsausschuss zwischen Bundestag und Bundesrat anzurufen. Die zehn Befürworter eines Vermittlungsverfahrens pochen auf "eine grundlegende Überarbeitung". Die fünf unionsgeführten Länder hätten trotz Kritik für eine Annahme der Gesetzespläne votiert. Ein Land enthielt sich.

Weitere Beiträge zu den Themen: Erbschaftsteuer (13)Vermittlungsausschuss (2)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.