Rekord Steuerhinterziehung: Spezialeinheit verhaftet zwei Geschäftsleute bei Cheb
Tschechische Kobra schnappt zu

Sondereinsatzkräfte stürmten ein Geschäft in der Nähe von Cheb. Bild: Tschechische Polizei

Eine Aktion wie im Krimi: Schwerbewaffnete Einsatzkräfte der Steuer-Soko Kobra beschlagnahmen am Ostermontag im Cheber Vorort Heiligenkreuz Zigaretten im Wert von 750 Millionen Kronen (gut 27 Millionen Euro), die zwei vietnamesische Geschäftsleute angeblich am tschechischen Fiskus vorbei verkaufen wollten.

Nach Angaben der tschechischen Polizei handelt es sich um die größte jemals aufgedeckte Steuerhinterziehung bei Tabakwaren in Westböhmen - wahrscheinlich sogar im ganzen Land.
Das Video zum Einsatz, das die tschechische Polizei selbst angefertigte und auf Facebook platzierte, ist reich an Action-Szenen: Ein Trupp vermummter, schwer bewaffneter Einsatzkräfte ganz in Schwarz stürmt auf das Geschäftshaus in Svatý Kříž (Heiligenkreuz) zu, rüttelt an der verschlossenen Tür. Die Beamten schlagen das Glas ein, schreien furchterregend, dringen in das Gebäude ein. Schnitt: Im Lager liegt ein Mann, die Hände mit Handschellen am Rücken gefesselt. Ein anderer wird gerade abgeführt und in einen blauen Zollfahndungs-Transporter verfrachtet. Das Geschäftshaus ist vielen Oberpfälzer Tabak- und Spirituosenkäufern unter dem Namen "Stodl" bekannt.

Beschlagnahmung des Eigentums

"Es gibt einen Vollstreckungsbeschluss zur Beschlagnahmung des Eigentums", sagt Jiří Žežulka, leitender Finanzbeamter zur Bekämpfung von Steuerbetrug zu iDNES.cz., der Online-Ausgabe der großen tschechischen Tageszeitung Mladá Fronta Dnes. Die beschlagnahmten Waren würden verwendet, um die Steuerrückstände zu begleichen, die sich auf bis zu 200 Millionen Kronen summieren könnten.

Zwei Lastwagen

Der Einsatz mit dem Codenamen "Habu 2" begann am Ostermontag. 80 Kriminalbeamte, uniformierte Polizei, Zollbeamte und Mitarbeiter der Generaldirektion für Finanzverwaltung durchkämmten fünf Häuser in der Region Cheb, verhafteten den ersten Verdächtigen und begannen, sein Lager zu durchsuchen. Das gleiche Szenario nur etwa zweihundert Meter entfernt im Tabakgeschäft des zweiten vietnamesischen Unternehmers, dessen Lager bis obenhin mit Zigaretten und Spirituosen gefüllt ist. Mitglieder der Soko schätzten die Menge auf das Volumen zweier Lastwagen. Auch größere Mengen Bargeld wurden sichergestellt.

Während der vergangenen zwei Wochen intervenierte die Steuer-Soko Kobra bereits zweimal. Ende März wurde in Cheb und anderen Orten der Region illegal aus Deutschland importierter Diesel beschlagnahmt.

Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.