"Roberto Blanco war immer ein wunderbarer Neger"

(KNA/dpa) Nein, Roberto Blanco fühlt sich nicht beleidigt. "Ich bin ein stolzer Farbiger, und ich wünsche mir auch, dass alle Farbigen, die das jetzt lesen, das auch so sehen", versuchte der Schlagersänger am Dienstag den bayerischen Innenminister Joachim Herrmann (CSU) aus der Schusslinie zu nehmen. Herrmann hatte sich am Montagabend in der ARD-Sendung "Hart aber fair" vergaloppiert und im jovialen Tonfall erklärt: "Roberto Blanco war immer ein wunderbarer Neger, der den meisten Deutschen wunderbar gefallen hat." Um dann zu ergänzen, dass auch beim FC Bayern eine Menge Profis mit schwarzer Hautfarbe mitspielten.

Der CSU-Politiker habe das bestimmt nicht böse gemeint, beschwichtigte Blanco, der Ehrenmitglied der CSU ist, im "Focus". Schließlich hatte schon CSU-Legende Franz Josef Strauß ihm versichert: "Wir Schwarzen müssen zusammenhalten." Herrmanns sprachliche Entgleisung führte zu einer Welle der Empörung in sozialen Netzwerken. Am Dienstag versuchte der CSU-Politiker, die Wogen zu glätten: Schließlich habe Moderator Frank Plasberg den Begriff in die Sendung eingeführt, argumentierte er im ZDF. Der WDR-Moderator hatte einen Beitrag eingespielt, in dem ein Bürger erklärte, er wolle überhaupt keine Neger haben. Auf diese Aussage, die er für absolut inakzeptabel halte, habe er reagieren wollen, so Herrmann. "Ich verwende das Wort Neger sonst überhaupt nicht."

Der Begriff "Neger" wurde erstmals im 17. Jahrhundert in Deutschland verwendet. Er stammt vom lateinischen Wort "niger" für schwarz ab. Besonders häufig - und oft abschätzig - wurde der Begriff ab dem 19. Jahrhundert gebraucht, in der Hochzeit des Kolonialismus und der Rassentheorien. Gemeint waren Menschen, die man einer schwarzen Rasse, den Negriden, zuordnete und klischeehaft etwa als primitiv oder kannibalistisch ansah. Seiner Geschichte wegen wird der Ausdruck seit den 1970ern als diskriminierend angesehen. Mittlerweile haben ihn sogar Verlage aus Kinderbüchern getilgt: Pippi Langstrumpfs Vater ist nun nicht mehr Neger-, sondern Südseekönig. (Angemerkt)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.