Schlag gegen Islamisten: Tschad marschiert in Nigeria ein

Truppen aus dem zentralafrikanischen Tschad sind bei ihrem Einsatz gegen die Terrorgruppe Boko Haram erstmals auf nigerianischen Boden vorgedrungen. Bei schweren Gefechten seien im Nordosten des Landes mindestens 200 Extremisten ums Leben gekommen, teilten die Streitkräfte in der tschadischen Hauptstadt N'Djamena mit. Zudem seien neun tschadische Soldaten getötet und 21 weitere verletzt worden, als die Truppen am Dienstag versucht hätten, den Ort Gamboru aus den Händen der Boko Haram zu befreien. Die Islamisten hatten Gamboru seit Wochen kontrolliert. Vorausgegangen waren tagelange Luftangriffe auf Boko-Haram-Stellungen. Bild: AFP
Weitere Beiträge zu den Themen: Politik (7296)Abuja (34)N'Djamena (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.